Team

Ambassadors

Heinz Tännler
Regierungsrat Kanton Zug

Mit dem Turnier erhalten wir die Gelegenheit, quasi vor der Haustüre die ATP-Profitour zu erleben. Spitzentennis, mit allem, was dazugehört: Weltklassespieler und ihre Entouragen, eine tolle Event-Infrastruktur im Tennisclub Zug, gute Stimmung und Unterhaltung für die ganze Bevölkerung. Das Turnier ist ein gutes Beispiel für die internationale, innovative und sportbegeisterte Region.

Severin Lüthi
Davis Cup-Captain

Die Challenger-Turniere in der Schweiz bedeuten eine extra Motivation und geben eine Perspektive. Wenn du als Jungtalent eine Wildcard erhältst, dann ein paar Matches gewinnst, kann dies den Eintritt in die Profikarriere stark beschleunigen. Für die gleiche Punkteanzahl müsste man sonst kostspielig ein Jahr durch die Welt reisen und sich durch viele kleine Turniere kämpfen.

Jil Teichmann
WTA-Tennisspielerin

Für uns Tennisprofis ist es immer sehr speziell, Turniere im eigenen Land zu spielen:
Die Stimmung, die Fans in den Schweizer Farben, und viele Freunde und die Familie im Publikum. Ich finde es toll, haben wir ein ATP-Turnier in der Region Zug, mit der ich sehr verbunden bin, und drücke den Schweizer Spielern natürlich die Daumen.

Angelika Leemann
Präsidentin Tennisclub Zug

Es erfüllt uns alle mit grossem Stolz, als Club Austragungsort des Zug Open sein zu dürfen. Die globale Tour schaut eine Woche lang auf uns im Göbli-Quartier. Das Turnier bietet unseren Mitgliedern sowie allen Tennis- und Sportbegeisterten der Region die Möglichkeit, Weltklassetennis aus nächster Nähe zu erleben. Die Vorfreude ist seit Monaten riesig.

Hanspeter Rhyner
CEO Zuger Kantonalbank

Wir freuen uns, mit der Zuger Kantonalbank als Platin-Sponsor Teil des Zug Open zu sein. Die ATP Challenger Tour bietet Jungtalenten die Chance, Rankingpunkte zu sammeln und den Grundstein für eine Profi-Tenniskarriere zu legen. Diese Initiative möchten wir unterstützen und sind gespannt, wie sich der Werdegang der in Zug aufschlagenden Spieler entwickelt. Wer weiss, vielleicht werden wir im Tennisclub Zug Zeuge der Sternstunde eines kommenden Grand-Slam-Champions.

Mario Gyr
Olympiasieger Rudern

Der Mindset eines Profi-Tennisspielers und eines Weltklasse-Ruderers sind sich sehr ähnlich. Die Spitzenathleten sind alle körperlich für den Wettkampf absolut bereit. Der Unterschied zwischen Sieg oder Niederlage entsteht oft im Kopf. Die mentale Fähigkeit zu haben, nach einem verpatzten Start Vollgas zu geben und den sechsten Gang einzulegen, oder beim Tennis bei den Big Points kühlen Kopf zu bewahren, zeichnet die wahren Gewinnertypen aus. Ich freue mich auf ATP-Profitennis ganz in der Nähe meines Wohn- und Trainingsortes.

Patrick Lengwiler
CEO EVZ AG

Mit dem Zug Open hat sich innert kürzester Zeit ein Spitzensport-Event mit internationaler Ausstrahlung in der Region etabliert. Das Turnier ist für mich ein Paradebeispiel, was alles erreicht werden kann, wenn Leute mit gemeinsamer Vision am selben Strang ziehen und ihre Energie und das Netzwerk bündeln.

Andreas Hotz
Ex-Gemeindepräsident Baar

So wie der Centre Court in Wimbledon für Roger Federer, war das Baarer Rathaus für mich während vielen Jahren das Wohnzimmer. Internationale Sportevents wie das Zug Open bringen Spitzensport, Fans und die breite Bevölkerung zusammen. Ausserdem schaffen sie Synergien zwischen den Gemeinden, Vereinen und KMU sowie Grossunternehmen.

Viktor Naumann
Ex-Präsident Tennisclub Zug

Der Tennisclub Zug gehört seit seiner Gründung 1928 zu den traditionsreichsten Sportvereinen der Region. Als ehemaliger Präsident freue ich mich sehr darüber, wie sich der Verein weiterentwickelt hat. Ich beobachte mit Interessen das aktuelle Geschehen, wo dank dem Zuger Open auch das professionelle ATP-Tennis den Weg auf die schöne Anlage gefunden hat. Nach dem Ende der Interclub-Saison folgen so die sommerlichen Tennishighlights Schlag auf Schlag. Die letzte Juliwoche ist bei mir schon lange im Kalender markiert.

Heinz Tännler
Regierungsrat Kanton Zug

Mit dem Turnier erhalten wir die Gelegenheit, quasi vor der Haustüre die ATP-Profitour zu erleben. Spitzentennis, mit allem, was dazugehört: Weltklassespieler und ihre Entouragen, eine tolle Event-Infrastruktur im Tennisclub Zug, gute Stimmung und Unterhaltung für die ganze Bevölkerung. Das Turnier ist ein gutes Beispiel für die internationale, innovative und sportbegeisterte Region.

Severin Lüthi
Davis Cup-Captain

Die Challenger-Turniere in der Schweiz bedeuten eine extra Motivation und geben eine Perspektive. Wenn du als Jungtalent eine Wildcard erhältst, dann ein paar Matches gewinnst, kann dies den Eintritt in die Profikarriere stark beschleunigen. Für die gleiche Punkteanzahl müsste man sonst kostspielig ein Jahr durch die Welt reisen und sich durch viele kleine Turniere kämpfen.